Die Bohrung

Eckdaten

Wärmeerzeugung


Thermalwasser-Temperatur
ca. 85° C
Erwartete Wassermenge ca. 75 Ltr./s = ca. 270 m3/h
Geothermie-Leistung im Endausbau
(Optimierung mittels Wärmepumpe)
ca. 20 MW
Spitzen- und Mittellastversorgung
vorrangig mit regenerativen Energien   
ca. 20 - 40 MW
Anteil Wärme aus Geothermie ca. 50 - 100 %





Um in die Malmkalke bohren zu können, werden die Bohrungen Aschheim Th1 und Th2 in mehrere Bohrphasen unterteilt. Nach jeder Bohrphase wird das Bohrloch verrohrt und zementiert, so dass die Wände des Bohrlochs gestützt werden und seitlich kein Wasser oder Gas eindringt. Erst im letzten Bohrabschnitt, in den Malmkalken, bleibt das Bohrloch offen, damit das heiße Thermalwasser einströmen kann.

Bohrtiefe

2700  Meter